Weitersagen lohnt sich für Sie!

Empfehlen Sie uns weiter und begeistern Sie Ihre Familie, Freunde und Bekannten von unseren Gesundheits- und Wohlfühlarrangements - und schnappen sich bis zu 100 € Bonus-Guthaben pro geworbener Person für Ihren eigenen nächsten Aufenthalt!

Vorsicht!

Wie funktioniert es?

So funktioniert unser Empfehlungsprogramm
  • Empfehlen Sie uns im Freundes-, Vewandten- und Bekanntenkreis
  • Der oder die Geworbenen nennen uns Ihren Namen (Namen des Werbenden) oder legen Ihre Empfehlungskarte* bei Buchung/Check-In vor
  • Als Werbender müssen Sie mindestens schon ein Mal Übernachtungsgast in unserem Haus gewesen sein
  • Sie erhalten als Dankeschön pro neu geworbenem Gast ganze 100 € für dessen Wochenaufenthalt oder 40 € für Gesundheitstage gutgeschrieben!
  • Lösen Sie Ihr Guthaben bei einem Ihrer nächsten Aufenthalte ein – oder machen Sie jemandem eine Freude: Sie können Ihr Empfehlungs-Guthaben auch weitergeben!

Eine Barauszahlung - auch teilweise - ist nicht möglich.
Das Guthaben ist übertragbar. Einlösung des Bonus-Guthabens nur nach oder während des Aufenthaltes neu geworbener Gäste möglich.

Inhalte: gestörte Darmflora

Magen-Darm-Erkrankung

Unsere Darmbakterien geraten aus verschiedenen Gründen oft aus dem Gleichgewicht.

Antibiotika

Bei Medikamenten gilt oft „keine Wirkung ohne Nebenwirkung“. So auch bei Antibiotika. Sie beseitigen schädliche Bakterien, aber auch unsere guten Darmkeime.

Zu viel Zucker

Für eine falsche Ernährung bilden wir eine Nahrungsgrundlage krankmachender Keime und Pilze. Zuviel Zucker verändert die Besiedelung des Darms.

Zu viel Fleisch

Wenn wir zu viel Fleisch zu uns nehmen, stört das unsere Darmflora (tierisches Eiweiß). Ein Freund unserer Darmgesundheit ist pflanzliche Kost. Unser Darm liebt Gemüse, Hülsenfrüchte und Vollkorn. Wer sich überwiegend pflanzlich ernährt (z.B. Vegetarier, Flexitarier), hat mehr schützende Darmbakterien als Fleischesser.

Empfehlungskarten

Nur zwei Dinge sind zu beachten

1.

Am Beginn steht die Darmreinigung. Es dauert manchmal mehrere Tage, bis nach einer Mahlzeit die Reste ausgeschieden werden. Zur Unterstützung helfen Heilerde und Flohsamenschalen. Diese Methode ist eine sanfte Maßnahme und ist besser verträglich als starke Abführmittel (wie z.B. Glaubersalz). Unterstützt wird diese milde Reinigung („Sanierung“) mit leichtem Fasten. Die Kombination aus beidem (Heilerde/Flohsamen und Fasten) wirkt wie ein Reset-Knopf und fährt den Darm sozusagen auf Null. Danach ist es wichtig, sich richtig und „darmgesund“ zu ernähren.

2.

Die Ernährung bei der Darmreinigung sollte probiotisch sein. Dies hilft, die Darmflora wieder mit nützlichen Darmbakterien (Milchsäurebakterien) neu zu besiedeln. Ballaststoffreiche Frischkost dient den „guten“ Darmbakterien zudem als Nahrung.

Wichtig!

Während der Darmkur viel trinken. Dadurch quellen die Ballaststoffe besser auf, können viele Schadstoffe binden und aus dem Körper ausscheiden. Dies entlastet den Darm und erleichtert die Verdauung.

Empfohlen wird eine Menge von mindestens sechs großen Gläsern am Tag (ca. 2-3 Liter). Erlaubt ist Mineralwasser (wir empfehlen stilles Wasser) oder jegliche Art von Kräutertees.

 

Wasserflasche

Empfehlungskarten per Post gewünscht?

Gern senden wir Ihnen per Post einige Empfehlungskarten zur Weitergabe an Freunde, Verwandte und Bekannte zu.
Füllen Sie dazu bitte untenstehendes Formular aus.

    1. Bitte senden Sie mir:


    Empfehlungskarten zum Weitergeben


    2. Person und Anschrift

    FrauHerr

    3. Hinweis zur Datenverarbeitung

    Hiermit bestätige ich, dass meine persönlichen Daten im Rahmen der Zusendung des gewünschten Materials vom Kurzentrum Weißenstadt am See verwendet werden dürfen.

    Weitere Bestellmöglichkeiten

    Telefon: 
    09253 9545-0

    Post:
    Kurzentrum Weißenstadt am See
    Im Quellenpark 1
    95163 Weißenstadt