Blog

Benefiz-Konzert

Benefiz-Konzert mit dem Lemberg-Quartett – Emotionen pur

 

Das Kurzentrum Weißenstadt am See veranstaltete am Karfreitag, 15. April 2022, gemeinsam mit dem Lemberg-Quartett aus der Ukraine ein Benefiz-Konzert. Rund 80 Gäste lauschten im Kursaal den Klängen der vier Goldkehlchen aus Lviv. Mit ihren Banduras boten sie auf höchstem Musikniveau unter anderem Werke von Mozart und Vivaldi sowie ukrainisches Liedgut dar. Mit den Spenden finanziert eine Bayreuther Hilfsorganisation Hilfslieferungen an ukrainische Krankenhäuser und Ärzte.

Begrüßung Direktionsassistentin Frau Gerlinger

Bereits nach dem ersten Musikstück „Ave Maria“ und der Begrüßung durch Direktionsassistentin Melanie Gerlinger zeigte sich die Emotionalität der Veranstaltung. Seit fast 20 Jahren besteht der Kontakt zueinander. Die Goldkehlchen waren in den vergangenen Jahren immer wieder im Kurzentrum mit Konzerten zu Gast. Durch den Krieg sind die vier Musikerinnen mit ihren Kindern zu Flüchtlingen geworden und haben in Warmensteinach eine vorübergehende Bleibe im Fichtelgebirge gefunden. Ihre Männer mussten sie in der Ukraine zurücklassen, ungewiss, was kommen wird. Die Künstlerinnen sangen und spielten für Frieden und Freiheit in ihrer Heimat, für Zusammenhalt und Solidarität.

Beeindruckend war die Leichtigkeit, mit der das Quartett seine Banduras, ein ukrainisches Volksinstrument aus dem 15. Jahrhundert mit 5 Oktaven und 65 Saiten, beherrscht. Perfekt dazu harmonierten die verschiedenen Stimmlagen, die elfenhaft und fein, aber auch klanggewaltig und kraftvoll intonierten. Gänsehautmomente brachten nicht nur die Volkslieder, die das Quartett den ukrainischen Müttern und Soldaten widmete, sondern auch „Hallelujah“ von Leonard Cohens. Die Besucher stimmten in den Refrain mit ein, um gemeinsam mit den Musikerinnen für den Frieden zu singen. Höhepunkt war die ukrainische Nationalhymne, die die vier Frauen mit dem großen Wunsch nach einem baldigen Ende des Krieges als emotionalen Schlusspunkt des Konzertes setzten.

Lemberg-Quartett

Ihnen gefällt unser Beitrag?
Dann teilen Sie ihn einfach mit Ihren Freunden: